Spanking

section separator - Spanking

Spanking bezeichnet das Schlagen auf das bekleidete oder entblößte Gesäß, entweder mit der flachen Hand oder mit einem geeigneten Gegenstand, wie etwa Rohrstöcken, Ruten, Kochlöffeln, Paddles, Peitschen oder verschiedenen Gerten. Der hierbei verursachte Schmerz wird von den, in der Regel masochistisch veranlagten, „Delinquenten“ durch Freisetzung von Endorphinen (Glückshormonen) im Körper als überaus lustvoll empfunden, nicht selten werden dabei Trance ähnliche Rauschzustände erlebt, zuweilen kommt der Geschlagene allein durchs Schlagen und ohne zusätzliche sexuelle Stimulanz zum Orgasmus. Meistens ist der passive Spielpartner während des Spankings auch gefesselt.