Narzissmus

section separator - Narzissmus

Gestalt der griechischen Sage, in der Narkissos, der Sohn der Nymphe Leiriope, so schön war, dass sich Männer und Frauen in ihn verliebten. Heute versteht man unter Narzissmus die Liebe zu sich selbst – Menschen, die sexuelle Erregung nur durch sich selbst finden können und mehr an sich als an andere Personen denken. In gewissen Entwicklungsstadien gibt es Perioden, in denen ein junger Mensch seine ganze Aufmerksamkeit sich selbst und seinem Körper widmet, also sich selbst lieben lernt. Dies ist allerdings nach Auffassung von Sexologen im normalen Entwicklungsprozess als positiv zu bewerten. Auch sollte man nicht jeden, der seinem Körper gelegentlich mehr Aufmerksamkeit schenkt, als Narziss oder Spiegelfetischist bezeichnen.