Impotenz

section separator - Impotenz

Impotenz ist ein Zustand, der sowohl chronisch auftreten kann als auch punktuell sich zeigen kann. Hierbei ist der Mann nicht in der Lage, den Geschlechtsakt adäquat zu vollziehen. Die Gründe sind vielfältig, aber die Erscheinungsform der Impotenz ist im Wesentlichen folgende: Der Penis erigiert nur unvollständig, so dass es nicht nicht zum Einführen desselben in Vagina oder Anus kommen kann.

Diese Zustand ist für Sie, wenn Sie davon betroffen sind, sehr unangenehm, denn eine Erregung mentaler Art ist zwar vorhanden, aber der Koitus ist nicht in der gewünschten Form bis zu einem befriedigenden Ende möglich.
Die Gründe für eine Impotenz sind wirklich vielfältig und reichen von rein körperlichen Ursachen bis zu einer psychischen Dysfunktion, die Sexualität grundsätzlich als „Sünde“ abtut. Dazwischen kann eine ganze Bandbreite von Gründen und Erscheinungsweisen greifen. Es kann sich um eine vorübergehende Form der Impotenz handeln, bei der einfach Erschöpfung und Überarbeitung die Gründe darstellen. Ebenso können Krankheiten des Urogenitalbereichs verantwortlich dafür sein, dass die Erektion nicht möglich ist bzw. weit vor dem Orgasmus abbricht.

Auf der psychologischen Ebene können auch diverse Gründe verhindern, dass es zu einer Erektion kommt. Die Psyche spielt dann eine große Rolle, wenn der Betroffene unter sehr strikten Moralvorstellungen aufgewachsen ist, oder wenn der Akt unter besonderen Umständen stattfindet (Seitensprung). Hier wirkt im Unterbewusstsein eine Sperre, die den Akt verhindern soll.

Auch kann es natürlich sein, dass Ihr Interesse an der Partnerin erloschen ist, auch wenn Sie sich noch sehr mögen. In langjährigen Ehen kann es durchaus zu einer Impotenz kommen, die auch wieder psychische Ursachen haben kann: Sie sind mehr wie Bruder und Schwester im Alltag, so dass sich ein Geschlechtsakt sozusagen verbietet.

Erforschen Sie die Gründe und werden Sie aktiv, wenn nur körperliche Gründe vorliegen. Es gibt effiziente Mittel gegen Impotenz.