HWG

section separator - HWG

HWG ist eine im deutschsprachigen Raum weit verbreitete Abkürzung für „Häufig wechselnde Geschlechtsverkehrspartner“. Sie wird vor allem von der Polizei verwendet und taucht sowohl in Polizeiberichten als auch bei Gerichtsverhandlungen auf. Mit der erweiterten Bezeichnung „Person mit HWG“ sind in der Regel Prostituierte bzw. Frauen, die im Verdacht stehen als Prostituierte tätig zu sein, gemeint. Hintergrund ist der Umstand, dass sich kriminalstatistisch belegen lässt, dass es im Zusammenhang mit Prostitution häufig auch zu Straftaten kommt. Die Spanne kann dabei von Eigentumsdelikten bis hin zu Körperverletzungen reichen. Darüber hinaus ging es im Zusammenhang mit der Abkürzung HWG immer auch um hygienische und gesundheitspolizeiliche Aspekte. Es gibt einen eindeutigen Zusammenhang zwischen häufig wechselnden Geschlechtsverkehrspartner und der Übertragung von Geschlechtskrankheiten. Das Risiko, sich eine Geschlechtskrankheit zu holen, ist einfach erheblich größer, wenn man mit vielen Menschen Geschlechtsverkehr hat. Gerade bei Prostituierten besteht dann natürlich auch die Gefahr, dass diese unabsichtlich weitergegeben wird und andere Männer angesteckt werden. Eine derartige Verbreitung will der Gesetzgeber natürlich unterbinden.

In der Abkürzung HWG schwingt aber stets auch so etwas wie ein moralisches Urteil mit. Mit vielen unterschiedlichen Menschen Geschlechtsverkehr zu haben galt über Jahrhunderte hinweg als moralisch höchst verwerflich. Nicht umsonst wurden und werden Frauen in diesem Zusammenhang als Schlampen oder Flittchen bezeichnet. Es kommt daher wohl nicht von Ungefähr, dass sich vor allem in Großstädten zum ironischen Szenebegriff entwickelt hat. Er kann dabei sowohl abwertend wie auch respektvoll gemeint sein. In Schwulenbars und in vielen Clubs ist er durchaus anzutreffen und gebräuchlich. Auch im Zusammenhang mit der Dating App Tinder taucht das Kürzel HWG mitunter auf. Dabei geht es dann allerdings gerade darum, mit überkommen Moralvorstellungen zu spielen und diese zu karikieren. Interessant ist übrigens grundsätzlich, dass HWG beinahe ausschließlich auf Frauen angewandt wird, sieht man mal von der Schwulenszene ab. Vorurteile schwingen da definitiv mit.