Gangbang

section separator - Gangbang

Sex kann in einer Vielzahl von Positionen und verschiedenster Fetische erlebt werden. Besonders intensiv beim Gruppensex ist der Gangbang oder „Gang bang“ im Englischen, an dem mindestens vier Menschen teilnehmen. Das Entscheidende an einem Gangbang ist die Zusammenstellung der Gruppe, da diese über ein bestimmtes System verfügt. Beim typischen „Gang bang“ ist nur eine Frau anwesend, die mit mehreren Männern gleichzeitig verkehrt. Natürlich kann es auch Gruppensex mit einem Mann und mehreren Frauen geben, was der sogenannte „Reverse Gang bang“ genannt wird. Eine weitere Form ist die homosexuelle Variante, bei der alle Mitglieder des gleichen Geschlechts sind. Bei dieser Form ist dennoch zu beachten, dass nur eine Person im Mittelpunkt des Gangbang steht. Gruppensex auf diese Art ist ein häufiges Thema in Pornofilmen und in Swingerclubs oder bei privaten Sextreffen zu finden.

Die Anzahl der Personen, die teilnehmen können, hat kein definiertes Maximum und so können Gangbangs von vier bis mehr als 20 Teilnehmern reichen. Je nach Wunsch der zentralen Person variieren die Positionen beim Gangbang äußerst häufig und reichen von einer klassischen Missionarsstellung mit wechselndem Partner über ein Sandwich bis hin zur doppelten Penetration im Analbereich. Der Fantasie sind beim Gruppensex keine Grenzen gesetzt und es werden gerne Rollenspiele in den Sex miteinbezogen. Ein Beispiel aus der Pornoindustrie ist ein Gangbang mit Schneewittchen, die von den Sieben Zwergen begattet wird oder Gruppensex beim Militär, bei dem mehrere Männer mit einer Frau sexuell verkehren. Je nach Vorliebe kann der Gangbang unterschiedliche Formen annehmen. Entweder gibt die Frau das Tempo und die Positionen an und benutzt die Männer als Mittel zur Befriedigung. Ein beliebter Gegensatz sind sogenannte „Vergewaltigung-Spiele“, auch „Rape Gang bang“ genannt. Hier wird die Frau von den Männern spielerisch „vergewaltigt“, was ähnlich wie BDSM mit einem Safeword und Regeln praktiziert wird. Exotisch wird der Gruppensex in Japan. Mit „Bukkake“ hat das Inselvolk eine Form des Gangbang entwickelt, bei dem mehrere Männer direkt hintereinander oder zum gleichen Zeitpunkt auf eine Frau ejakulieren. Kombiniert werden kann das mit Vaginalsex, Analsex oder Oralsex.

Hier geht´s zu allen Hostessen, die Gruppensex und Gangbang als Service anbieten.