frivol | Frivolität

section separator - frivol | Frivolität

Unter dem Begriff frivol versteht man eine Äußerung, die als schlüpfrig, unanständig oder zweideutig empfunden wird. Auch ein Verhalten kann als Frivolität eingeordnet werden, wenn es von der Umwelt als schamlos oder unangebracht empfunden wird. Im Unterschied zu vulgärem oder obszönem Verhalten wird frivoles Verhalten von der Mehrheit allerdings nicht abwertend betrachtet.

Wer seine Lust an der Frivolität in der Öffentlichkeit ausleben möchte, für den ist frivoles Ausgehen eine gute Möglichkeit dies zu tun. Beim frivolen Ausgehen dreht sich alles darum, sich mit wenig oder besonders reizvoller Kleidung an öffentlichen Orten zu zeigen. Sich schamlos in der Öffentlichkeit zu verhalten, verschafft einigen Menschen ein Gefühl der Erregung. Als frivol wird beispielsweise Kleidung wie transparente Blusen, knappe Röcke, hohe Stiefel oder das offene Tragen von Strapsen eingeordnet. Wer frivol ausgehen möchte, kann dies entweder in normalen Restaurants, Kinos oder Bars machen oder in spezielle erotische Clubs gehen, wo die knappe Kleidung zum guten Ton gehört. Wer sich besonders schamlos zeigen möchte, der kann auch in knapper Kleidung durch die Fußgängerzone flanieren und die geschockten Blicke der Passanten genießen. Sich frivol in der Öffentlichkeit zu zeigen kann einem selbst einen erotischen Kick verschaffen, frischen Wind in eine eingeschlafene Beziehung bringen oder das eigene Selbstbewusstsein stärken.
Auch wer als Frau gerne mit vielen Männern schläft oder anderweitig sexuell sehr offen ist, wird von der Gesellschaft schnell als schamlos bezeichnet.

Frivolität kann aber nicht nur in einem bestimmten Verhalten zum Ausdruck kommen, sondern auch in Sprache, Musik oder Filmen ausgedrückt werden. Der Zweck sich schamlos zu unterhalten oder frivole Kunst zu machen kann darin begründet sein, die Gesellschaft zu schockieren oder Denkanstöße anzuregen. Frivolität in der Sprache kann beispielsweise beim Dirty Talk zum Einsatz kommen und den Sex mit dem Partner dadurch noch aufregender gestalten. Frivole Sprache sollte aber nicht im Büro oder im Gespräch mit unbekannten Personen angewendet werden, da diese das als sehr unangebracht empfinden können. Bei Frivolität kann aber eine geschockte Reaktion der Gesellschaft durchaus gewünscht sein.

Weiter zu Sexkontakten in deiner Umgebung