Französische Wand

section separator - Französische Wand

Eine Französische Wand, französischer Gang oder auch Glory Hole genannt, ist eine Wand mit zumindest einem Loch, durch welches der Mann seinen Penis stecken kann. Auf der anderen Seite der Wand steht oder sitzt die Partnerin oder der Partner oder in vielen Fällen auch eine anonyme Person, die den Penis mit der Hand oder auch dem Mund befriedigt. In einigen Glory Holes ist es sogar möglich, durch die Wand mit der Person den Geschlechts- oder Analverkehr auszuführen. Ein prickelndes Erlebnis, sowohl in einer bestehenden Partnerschaft als auch unter Swingern oder anonymen Personen.

Anonyme Kontakte durch ein kleines Loch

Sexuelle Kontakte durch die Französische Wand oder dem Glory Hole gehören zumeist zu den anonymen Kontakten, bei welchen es rein nur um sexuelle Befriedigung geht. Die Identität der Person, die gegenüber steht ist Nebensache und oft will man es überhaupt nicht wissen. Bei diesen sexuellen Kontakten ist das Risiko, sich mit einer sexuell übertragbaren Krankheit anzustecken, natürlich sehr groß, vor allem dann, wenn auf Kondome verzichtet wird. Das Glory Hole oder die Französische Wand suchen meistens Männer auf, die normalerweise heterosexuell sind, aber neugierig auf bisexuelle Erlebnisse sind. Um anonym zu bleiben, wird der Kontakt durch die Wand bevorzugt. Seltener, aber doch sind auch Frauen anzutreffen, vor allem im Rahmen von Swingertreffen, bei welchen auch der Partner anwesend ist. In diesem Fall ist auch Vaginalverkehr durch die Französische Wand möglich. Auch in vielen Pornokinos mit Einzelkabinen findet man das Glory Hole. Ein Loch zwischen den Kabinen, durch welchen man ebenfalls anonym den Penis stecken kann und auf die Reaktion des Gegenübers wartet.

Der Kabinensex als Variante des Glory Hole

Ebenso hat die Französische Wand bei Prostituierten und in Clubs Einzug gehalten. So gibt es die sogenannte „Wiener Variante“, den Kabinensex. Dabei ist die Wand nur halb hoch und der Mann kann die leicht bekleidete Dame beobachten, wie sie seinen Penis mit dem Mund und der Hand befriedigt. Diese Variante gehört zu den Billigdiensten der professionellen Damen. Zusätzlich ist es möglich, währenddessen einen Pornofilm zu schauen.