Fetischismus

section separator - Fetischismus

Unter einem Fetischismus bzw. einem sexuellen Fetisch wird eine sexuelle Abweichung verstanden, bei der ein unbelebter Gegenstand oder ein bestimmtes Verhalten eine sexuelle Erregung auslöst. Welcher Gegenstand genau die Erregung hervorruft, ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Manche Menschen werden von bestimmten Körperteilen wie den Füßen oder dem Po erregt, während andere eine starke Vorliebe für bestimmte Materialien wie Latex oder Leder haben.
In der Wissenschaft wird ein Fetischismus teils als harmlose sexuelle Präferenz gesehen, teils als eine behandlungsbedürftige Störung des Sexualverhaltens. Ein Fetisch gilt gemeinhin dann als behandlungsbedürftig, wenn der Fetisch notwendig ist, um sexuelle Befriedigung zu erfahren und partnerschaftliche Erotik ohne die Auslebung dieser Präferenz gar nicht mehr möglich ist. Bei den meisten Menschen ist der Fetischismus aber harmlos und stellt nur eine Ergänzung zum „normalen“ Sexualleben dar.

Das Ausleben eines Fetischs wurde vor einigen Jahrzehnten als anstößig oder pervers betrachtet, heute sehen die meisten Menschen ausgefallene sexuelle Präferenzen aber differenzierter. Ein Fetisch kann das Sexleben enorm bereichern, vor allem wenn ein Partner vorhanden ist, der diesen ebenfalls ausleben möchte. Die gesellschaftliche Vorstellung davon, welches Sexualverhalten akzeptabel ist und welches nicht, ist von Kultur zu Kultur verschieden. In bestimmten Szenen gilt eine sexuelle Vorliebe als völlig normal, wohingegen sie im Mainstream als ungewöhnlich angesehen wird. Im Kontext der Subkultur sind die Grenzen des Fetischs eher verschwommen. Rollenspiele, Züchtigungen oder das Tragen von Damen Unterwäsche als Mann werden gleichermaßen als Fetisch eingeordnet, aber als eine legitime Ergänzung des Sexlebens angesehen.
Im Prinzip kann jeder Gegenstand oder jedes Körperteil bzw. jede Spielart zum Fetisch werden. Auch ein Mehrfach-Fetischismus ist in diesem Zusammenhang nicht ungewöhnlich. Jemand der beispielsweise durch das Gefühl von Latex auf seiner Haut erregt wird, kann gleichzeitig auf den Geruch von getragener Wäsche stehen. Die häufigsten Fetische sind der Schuhfetisch, die Lust auf Latex oder Leder, sowie der Fußfetisch.