Enema

section separator - Enema

Das Wort „Enema“ kommt vom griechischen Wort für „einspritzen“ und bezeichnet einen Einlauf. Andere Begriffe mit der selben Bedeutung sind Klistier, Darmspülung oder Analspülung. Dabei wird ein Darmrohr oder das Ende eines dünnen Schlauches in den Anus eingeführt. Aus einem Klistierbeutel läuft eine bestimmte Menge an Flüssigkeit in den Darm. Nach einer gewissen Zeit muss diese Flüssigkeit wieder entleert werden. Klistiersets gibt es als sterile Einmalware zu kaufen, es sind aber auch wiederverwendbare Geräte erhältlich.

Sie können ein Enema an sich selbst durchführen oder vom Partner an sich durchführen lassen. Erotische Einläufe macht man aus drei Gründen:
1) Sie verursachen manchen Menschen ein intensives Lustgefühl; man spricht von Klistophilie.
2) Sie sind als Teil von Dominanzspielen interessant: Der Herr übt Macht über den Sklaven aus, indem er kontrolliert, wie viel Flüssigkeit in dessen Darm läuft und wie lange der Sklave die Flüssigkeit einbehalten muss.
3) Zur Darmreinigung vor dem Analsex. In diesem Fall sollte das Enema mit wenig Flüssigkeit durchgeführt werden (100 – 250 Milliliter) und nur kurz im Darm bleiben, denn bei einem längeren Einlauf mit viel Flüssigkeit besteht die Gefahr, dass das Enema klebrigen Darminhalt aus dem Dickdarm oder sogar aus dem Dünndarm mitreißt und in den Enddarm spült, sodass sich dort mehr anstatt weniger Kotreste befinden.

Das gibt es zu beachten:
– Die richtige Klistierflüssigkeit für ein erotisches Enema ist sauberes Wasser. Es sollte etwa 36 Grad warm sein. Ein zu heißer Einlauf kann den Darm verletzen, ein zu kalter fühlt sich unangenehm an.
– Die richtige Menge Flüssigkeit hängt von der Erfahrung und den Wünschen des Empfängers ab. Für das erste Mal sollte es maximal ein halber Liter sein, dann können Sie nach und nach mit immer größeren Mengen experimentieren, je nach dem gewünschten Gefühl. Anderthalb bis zwei Liter gelten als sicher.
– Wer Mehrfach-Klistiergerät verwendet, muss es nach jeder Benutzung gründlich reinigen. Schlauch und Beutel müssen zwischen den Sessions vollständig trocknen.