Dildo

section separator - Dildo

Ein Dildo ist ein Sexspielzeug, das an die Form eines erigierten Penis erinnert. Dildos dürfen nicht mit Vibratoren verwechselt werden. Diese enthalten einen kleinen, durch Batterien gespeisten Elektromotor, der den Vibrator in Schwingungen versetzt und dadurch eine zusätzliche Stimulation verursacht. Ein Dildo dagegen hat keinen Motor und wirkt allein durch seine Form.

Welche Arten von Dildos gibt es?
Vorläufer der heutigen Dildos sind schon aus der Antike bekannt. Damals wurden sie aus Leder oder manchmal auch aus Holz oder Keramik gefertigt. Lange wurde ein Dildo bevorzugt, der einem männlichen Penis möglichst naturgetreu nachgebildet war. Heute dagegen gibt es die Sextoys auch in abstrakten Formen und knallbunten Farben. Dildos werden sowohl von Frauen als auch von manchen Männern benutzt. Letztere sind dünner und leicht gekrümmt. Sie dienen zur Stimulation der Prostata. Ein Dildo kann sowohl zur Selbstbefriedigung als auch beim Sex eingesetzt werden Dadurch kann auch bei nur einem Partner bei der Frau eine Doppelpenetration (DP) simuliert werden. Die riesigen Dildos, die manchmal in Pornos zu sehen sind, haben kaum praktischen Nutzen, da sie vollkommen überdimensioniert sind. Eine besondere Art von Dildo hat 2 Enden und wird Doppeldildo genannt. Sie sind auch ohne großen praktischen Nutzen, weil zu ihrem Gebrauch lange Übung und beinahe artistisches Geschick benötigt werden. Viel besser ist dagegen ein Dildo mit einem kleineren Zusatz, mit dem die Klitoris stimuliert werden kann.

Was sollte beim Kauf eines Dildos beachtet werden?
Der Dildo kommt in intensiven Kontakt mit den Schleimhäuten des Körpers. Deswegen sollte er aus hygienisch unbedenklichen Material bestehen, das keine Allergien verursacht. Gutes Silikon erfüllt diese Kriterien. Es gibt jedoch Billigprodukte aus fernöstlichen Ländern, die Weichmacher, Phthalate genannt, enthalten. Ein Warnzeichen dafür ist ein beißender chemischer Geruch, der beim Auspacken aufsteigt. Die Weichmacher gelangen über die Schleimhäute in der Körper und können dort spontane Veränderungen im Erbgut (Mutationen) oder Krebs auslösen. Am besten ist es, entweder Dildos aus Glas oder Edelstahl zu verwenden oder ausschließlich Silikondildos namhafter Hersteller zu kaufen, die ein Zertifikat besitzen, das aussagt dass sie frei von Schadstoffen sind.