Dehnungsspiele

section separator - Dehnungsspiele

Dehnungsspiele sind sexuelle Handlungen, bei denen die Scheide oder der Anus gedehnt werden. Es werden Gegenstände aus unterschiedlichen Materialien eingeführt und diese werden von mal zu mal größer. Durch die immer größer werdenden Umfänge wird somit die Vagina oder Anus gedehnt.

Dehnungsspiele sind eine sehr individuelle Art der sexuellen Lust. Im Vergleich zu anderen Sexpraktiken, kann man aber hierbei auch allein ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis erlangen. Männer und Frauen sprechen aber meist davon, dass es zu zweit doch intensiver und lustvoller ist. Dies liegt vor allem daran, dass man zu zweit gerne mal ein Stückchen weiter geht. Die Hemmschwelle ist niedriger, als wenn man es allein macht. Dennoch geben die meisten Menschen zu, dass sie es beim ersten Mal erst allein versucht haben. Später haben sie dann ihren Sexpartner mit einbezogen.

Vor allem beim Anus sind Dehnungsspiele – Analdehnungen – sehr beliebt. Oft wird im kleineren Rahmen dies schon vor dem ersten Analverkehr geübt. Die Angst vor Schmerzen beim Analsex lässt Frauen und Männer es langsam und vorsichtig angehen. So dass sie es erst mit einem Finger versuchen einzudringen und dann einen zweiten und dritten hinzu nehmen. Danach fühlen sie sich bereit für einen Dildo, Vibrator oder auch den männlichen Penis.

Dehnungsspiele gehen aber noch weiter, der Umfang vom Penis ist dabei das Anfangsstadium. Danach werden Stück für Stück größere Dildos oder andere Gegenstände eingeführt. Im Sexshop gibt es spezielle Dildo-Sets, die einem bei jeder Größe das richtige liefern. Aber auch im Haushalt findet man viele nützliche Dinge mit unterschiedlichen Durchmesser, so dass man nicht viel Geld ausgeben muss. Wichtig ist darauf zu achten, dass die Dinge sauber sind und nicht zur Gefahr werden können. Bei Dehnungsspielen ist die Gleitfähigkeit wichtig, so dass es sich empfiehlt Gleitgel bereit stehen zu haben. Durch die gute Geschmeidigkeit kann man oft schon größere Dinge einführen, als man gedacht hat.