Condom

section separator - Condom

Als Condom wird ein Verhütungsmittel bezeichnet, das frei verkäuflich ist, und für die Verwendung beim Mann entwickelt wurde. Ein Condom wird umgangssprachlich auch Gummi, Verhüterli, Präservativ (Präser), Lümmeltüte, Pariser oder Überzieher genannt. Wie eine zweite, sehr enge Latexhaut wird das Condom über den erigierten Penis gezogen, bis der gesamte Penisschaft von dem „Überzieher“ bedeckt ist. Aufgrund dessen, kommt es beim Geschlechtsverkehr nicht zu einer direkten Hautberührung im Genitalbereich.

Das Sperma, das beim Orgasmus des Mannes aus dem Penis tritt, wird in dem Kondom aufgefangen, daher wird die Befruchtung verhindert. Condome schützen nicht nur vor ungewollten Schwangerschaften, sondern auch vor Infektionen mit Geschlechtskrankheiten. Da keinerlei Körperflüssigkeiten ausgetauscht werden können, sind das Risiko, an ansteckenden Geschlechtskrankheiten zu erkranken. Von bedeutender Wichtigkeit für die zuverlässig schützende Wirkung von einem Condom, ist die richtige Verwendung.

Das Verfallsdatum, das auf der direkten Verpackung (kleine Kunststofftüte um das Kondom) aufgedruckt ist, sollte nicht überschritten sein. Beim Auspacken des Condoms aus der Verpackung, ist Vorsicht geboten, damit keine kleinen Materialverletzungen entstehen, die mit dem bloßen Auge nicht erkennbar sind. Frauen ziehen sehr gerne ihrem Geschlechtspartner das Condom über, wenn der Penis erigiert, weil sich dieser Akt in das Vorspiel harmonisch einbauen lässt. Sie sollten dann aber aufpassen, wenn Sie Liebhaber langer Fingernägel sind, dass Sie das empfindliche Condom nur sehr vorsichtig anfassen.

Nach dem Samenerguss muss der, mit Samen befüllte „Überzieher“, schnell abgezogen werden. Sobald der Penis nach dem Samenerguss erschlafft, wird das Condom zu groß, und könnte bei unvorsichtiger Nutzung, mitsamt dem Sperma in der Vagina zurückbleiben.

Sollten Sie noch keine einschlägigen Erfahrungen mit Condomen haben, empfiehlt es sich, die Verwendung in aller Ruhe vor dem ersten gemeinsamen Sex zu üben. Es kommt immer wieder vor, dass Paare beim Sex so nervös und erregt sind, dass es zu Missgeschicken mit Condomen kommt. Die Aufregung kann nur dauerhaft überwunden werden, wenn Routine dabei entwickelt wird, wenn ein Kondom zum Einsatz kommt.

Da nicht jeder Penis gleich groß ist, werden Condome in den unterschiedlichsten Größen und Ausführungen im Handel angeboten. Von klein bis XXL, in unterschiedlichen Farben und Geschmacksrichtungen, oder aber auch mit Noppen.