Chaperon

section separator - Chaperon

Bis in die erste Hälfte des Zwanzigsten Jahrhunderts gab es in Frankreich und England die Funktion der Chaperon. Die spanische Bezeichnung dafür lautet Duenja. Auf Deutsch hieß die Chaperon Anstandsdame.

Welche Aufgaben hatte eine Chaperon?
Dabei handelte es sich um eine weibliche Begleitperson, meist schon etwas älter, die jungen Mädchen und jungen Ehefrauen Gesellschaft leistete. Die Aufgabe der Anstandsdame bestand hauptsächlich darin, unerwünschte Kontakte mit männlichen Personen zu verhindern. Nach den damaligen moralischen Vorstellungen galt Sex vor oder außerhalb der Ehe als unehrenhaft und musste mit allen Mitteln verhindert werden. Eines dieser Mittel war die Anstandsdame. Allerdings hat sich die menschliche Natur bis heute kaum verändert. Damals wie heute gab es Seitensprünge und Affären, der einzige Unterschied zur Gegenwart besteht darin, dass es früher nicht so öffentlich bekannt war. Da die Chaperon Annäherungsversuche oft vereitelte, wurde sie halb spöttisch halb verächtlich auch Anstandswauwau genannt. Das spielt auf kleine Hunde an, die bei der geringsten Störung laut und ausdauernd kläffen.

Nützte die Chaperon etwas?
Nein, sie erschwerte das Fremdgehen oder eine Affäre nur. Wenn eine junge Frau sich wirklich mit ihrem heimlichen Liebhaber treffen wollte oder aus Langeweile bzw. sexueller Vernachlässigung eine Affäre anfangen wollte, konnte das auch eine Anstandsdame nicht verhindern. Sie wurde ausgetrickst, indem ihr zum Beispiel Schlafmittel im Tee oder Kaffee verabreicht wurde oder sie wurde einfach bestochen. Anstandsdamen gab es nur in den so genannten besseren Kreisen und beim damaligen niedrigen Lebensstandard war eine schöne Summe Geld eine große Versuchung, für das die Chaperon schon mal ein Auge (oder alle beide) zudrücken konnte. Das führte oft zu komischen Situationen, weshalb Anstandsdamen vielfach eine Rolle in Komödien spielten. Die bekannteste dieser Komödien ist das Stück „Charleys Tante“ von Brandon Thomas. Das Stück zeigt die Notwendigkeit einer Anstandsdame und was passieren kann, wenn sie fehlt. Durch die gesellschaftlichen Umwälzungen und die Veränderung der moralischen Vorstellungen nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Chaperon bald überflüssig und ist heute praktisch ausgestorben. Wenn eine Begleitperson heute auf eine junge Frau aufpasst, wird sie häufig als Anstandswauwau bezeichnet, ohne dass die meisten Menschen wissen, was das Wort bedeutet.