Catchen

section separator - Catchen

Der Begriff „Catchen“ kommt eigentlich aus dem Sport, und wird mit „Ringen“ übersetzt. Im erotischen Bereich steht Catchen für Ringkämpfe zwischen Frauen, die zur Unterhaltung anderer (in Clubs, Diskotheken und auf Events), sich beim Ringen die Kleider vom Leib reißen. Besonders verlockend für die Zuschauer, ist der Anblick der kämpfenden Frauen, wenn diese sich in einem Pool mit Wasser, Öl, Schlamm oder Pudding wälzen. Je schmieriger die Frauen beim Catchen sind, desto erregter werden die Zuschauer. Bevor die Damen es schaffen, sich die Kleider gänzlich vom Leib zu reißen, werden diese durch die Feuchtigkeit durchlässig, so dass die Körper der kämpfenden Frauen sich unter der Kleidung regelrecht abzeichnen. Steht dann am Ende des Kampfes eine Gewinnerin fest, können Zuschauer aus dem Publikum gegen sie den Kampf antreten.

Das Catchen ist weltweit bei den unterschiedlichsten Veranstaltungen sehr beliebt, da es die Massen bewegt und erregt. Die nackten, verschmierten Körper der kämpfenden Girls setzen fast animalische Triebe frei. Weder Männer, noch Frauen können sich dem Anblick entziehen. Auch, wenn die kämpfenden und ringenden Frauen total mit Dreck und Schlamm verschmiert sind, werden sie begehrt. Sie entsprechen nach dem Catchen nicht mehr dem allseits bekannten Bild einer attraktiven Frau. Die Frisur ist nicht mehr zu erkennen, die Haare verklebt und schmutzig, das Make-up total verwischt, und die Körper weisen die unterschiedlichsten Blessuren auf, die selbst der anhaftende Dreck nicht mehr überdecken kann.

Trotz dieser eigentlich unattraktiven Erscheinung, werden die Damen, die sich beim Catchen öffentlich zur Schau stellen, von den Männern in dem Augenblick oft mehr begehrt, als wären sie sauber und adrett gekleidet. Das Zuschauen beim Catchen setzt Urtriebe frei, die viele Menschen an sich selber noch nicht erlebt haben. Sie können sich gehen lassen und Empfindungen verspüren, die noch nie spürbar waren. Beim „Schlammringen“ werden neue, unbekannte und doch sehr spannende Emotionen freigesetzt, die auch dem Sex und der Erotik einen neuen Kick geben können. Bei manchen Veranstaltungen werden Schlamm, Dreck oder Öl auch mit Badeschaum ersetzt, der ebenfalls die Gemüter aufheizt.