Büstenhalter

section separator - Büstenhalter

Was wäre Frau ohne den Büstenhalter? Den Wunsch, der Brust Halt zu geben und sie zu formen, hegten Frauen schon im antiken Griechenland. Damals wickelten Frauen, die an Sportveranstaltungen teilnahmen, mit Tüchern ihre Brust ab.

Heute gibt es dieses Wäschestück, den Büstenhalter (BH), in vielen unterschiedlichen Formen. Für sportliche Betätigung werden längst nicht mehr Tücher verwendet, dafür gibt es sogenannte Sport-BHs. Am gängigsten ist der BH aber heute mit zwei Körbchen. 2008 wurden bei Ausgrabungen Körbchen-BHs gefunden, die ins 15. Jahrhundert zurückdatiert werden konnten. Diesem Fund zufolge hatten BHs auch damals schon Körbchen und waren mit wertvoller Spitze geschmückt. Diese Form und die Art der Verzierung hat sich bis ins 21. Jahrhundert gehalten.

Das Grundgerüst eines klassischen Schalen-Büstenhalters besteht aus zwei Drahtbügeln, die halbrund unter der Brust liegen. Die Brüste selbst liegen in textilen Körbchen, die auch mit einem Kissen gefüllt sein können – diese BHs nennt man Push-Up-BHs. Gehalten wird der Büstenhaltern mit Trägern über der Schulter der Frau – doch auch trägerlose Modelle sind inzwischen üblich.

Jede Frau trägt ihren BH aus unterschiedlichen Gründen. Der naheliegendste ist das Stützen der Brust und das Vorbeugen vor einer sogenannten Hänge-Brust, die entsteht, wenn das Gewebe der Brüste strapaziert und gedehnt wird und dadurch vermehrt nachgibt. Außerdem kaufen sich viele Frauen BHs – in diesem Fall auch Reizwäsche genannt – um ihre Brust mit Wäschestücken aus Spitze oder transparenten geschmückten Stoffen erotisch in Szene zu setzen. Ein weiterer Grund bezieht sich auf den Alltag. Dort ist es einigen Frauen unangenehm, wenn sich durch ihre Kleidung die Nippel abzeichnen – auch hier kann ein BH Abhilfe schaffen.

Wie aus diesen und vielen weiteren Gründen erkennbar ist, wollen viele Frauen auf einen Büstenhalter nicht verzichten. Daher muss es für jede Frau auch das passende Exemplar geben. Das ein Büstenhalter ein besonders geformtes Kleidungsstück ist, setzt sich die Größe aus zwei unterschiedlichen Faktoren zusammen. Das soll am Beispiel der Größe 75B erklärt werden. Die Zahl steht für den Umfang des Brustkorbs. Der Buchstabe steht für die Größe der Brustkörbchen.